Gut eingelebt

Lotta ist kaum drei Tage bei uns und schon können wir uns ein Leben ohne sie überhaupt nicht mehr vorstellen. Die kleine Maus hat sich problemlos eingelebt und ist ein sehr anhänglicher Hund. Kaum setzt man sich irgendwo hin, kann man sicher sein, dass Lotta sich nach kurzer Zeit zwischen den Beinen einrollt und schlummert. Im Haus hat Lotta schon mit allen Hunden "Freundschaft" geschlossen und sogar vor der großen Hündin Stella hat sie keine Angst. 2-Beiner die uns unterwegs begegnen findet sie mega interessant und rennt sofort auf sie zu und begrüsst sie stürmisch.

Heute war  Lotta auch zum ersten Mal Chiru besuchen. Ein wenig mulmig war uns schon, weil Chiru ja doch immer sehr wild und stürmisch ist. Lotta zeigte sich am Anfang erst einmal von ihrer schüchternen Seite  - aber wie würden wir reagieren, wenn plötzlich ein wild gewordener Flokati-Teppich auf uns zurennt. Gut - wir waren im Garten und "rennen" ist vielleicht etwas übertrieben... Aber groß ist Chiru schon im Verhältnis zu Lotta. ABER Chiru fand Lotta einfach klasse, aber wen wickelt die kleine Maus nicht um ihr kleines Pfötchen? Normalerweise hält Chiru lieber einen großen Abstand zu jedem Welpen - Lotta fand er super interessant und sie wurde ausgiebig beschnüffelt und er blieb immer schön in unser Nähe. Lotta war die viele Aufmerksamkeit nicht ganz so geheuer und zeigte sich lieber erst einmal von der ruhigen Seite. Vielleicht lag es aber auch an der Hitze - bei 30 Grad ist selbst unseren "wilden" Lotta nicht nach spielen und toben und so blieben wir alle lieber im Schatten... Es war schön zu sehen wie entspannt beide Hunde miteinander umgehen und wir sind sicher, dass beide schnell zu einem tollen Team zusammen wachsen werden.